MAMMOGRAPHIE

Die Mammografie ist eine schnelle und einfache Röntgenuntersuchung der Brust. Die Untersuchung selbst dauert nur wenige Minuten. Mit den Mammographie-Aufnahmen können wir die normale, altersabhängige Beschaffenheit der Brust beurteilen.

Die Aussagekraft der Mammographie hängt unter anderem von der Dichte des Drüsengewebes und dem Alter der Frau ab. Jüngere Frauen unter 40 haben meist ein sehr dichtes Brustgewebe. Eine sichere Diagnosestellung kann dann unter Umständen schwieriger sein.

Die Mammographie ist aktuell die einzige für die Erkennung von Brustkrebsvorstufen oder früheren Tumorstadien anerkannte Diagnostikmethode. Wir setzen Sie zur Vorsorge und Brustkrebsfrüherkennung ein. Ab einem Alter von 40 Jahren überwiegt der individuelle Nutzen einer Mammographie die Strahlenbelastung.

Bei Frauen ausserhalb der Altersgruppe 50 bis 69, zahlen die Kassen die Untersuchung nur, sofern eine medizinische Indikation vorliegt, also bereits ein Verdacht auf Brustkrebs besteht.

Auf den Aufnahmen können krankhafte Veränderungen gegen gesundes Brustgewebe abgegrenzt werden. Es ist somit möglich schon sehr kleine Tumoren, die noch nicht tastbar sind, bereits im Frühstadium von drei bis fünf Millimeter Größe zu erkennen. Ein weiterer Vorteil der Mammographie ist auch die Darstellung von sogenannten Mikroverkalkungen. Diese sind nicht zwangsläufig bösartig, können jedoch auch erste sichtbare Zeichen für einen bösartigen Tumor in der Brust sein oder auf Krebsvorstufen hinweisen.

Etwa 1% der Brustkrebsfälle betrifft Männer. Deren Diagnose geschieht in gleicher Weise wie bei Frauen. Mammographie und Sonographie sind die gleichen essentiellen Bestandteile des Untersuchungsbaumes bei auffälliger Brustveränderung bei Männern.

ZU BEACHTEN

Bitte bringen Sie auswärtige Voraufnahmen mit.

Bitte benutzen Sie kein Deodorant, es kann Rückstände auf der Haut hinterlassen, die dann Schatten auf den Bildern erzeugen.

Tragen Sie Kleidung, die Sie bequem ablegen können. Bei der Unter­suchung müssen Sie sich bis zur Taille freimachen.

Entfernen Sie Schmuck (Halsketten, Piercings etc.), der die Brust überdecken könnte.

Informieren Sie unsere Mitarbeiter über bereits bekannte Brust­krebs­erkrankungen in Ihrer Familie.

WIE LÄUFT DIE MAMMOGRAPHIE AB?


Vor der Untersuchung erläutern Ihnen unsere medizinischen Fachkräfte den genauen Untersuchungsablauf. Der behandelnde Arzt wird Sie zusätzlich über Ihre Beschwerden befragen.

Bei der Untersuchung wird Ihre Brust zwischen zwei Kunststoffscheiben gelegt. Um ein möglichst klares Bild zu erzeugen, wird Ihre Brust während der Aufnahme vorsichtig zwischen den beiden Scheiben komprimiert.

Pro Brust werden zwei Aufnahmen aus verschiedenen Winkeln angefertigt, damit wir eine exakte Diagnose stellen können. Die Untersuchung selbst dauert nur wenige Minuten. Die Bilder stehen unmittelbar nach der Aufnahme digital zur Verfügung und können genau und schnell ausgewertet werden.

Den Befund erhält Ihr überweisender Arzt innerhalb von zwei Tagen. Das ermöglicht eine schnellstmögliche Weiterbehandlung und erspart Ihnen lange Wartezeiten und Unsicherheiten.

VORTEILE DER MAMMOGRAPHIE

Frühzeitige Erkennung kleinster Veränderungen in der Brust.

Barrierefreier Zugang

Sehr kurze Untersuchungsdauer

Eindeutige, komplette Diagnose

Schnelles, klares Ergebnis